Vorstand der MMH

1.Vorsitzender   Christian Sandner

Geboren und großgeworden in Südafrika, die Wirklichkeit der Apartheid hautnah miterlebt, da sein Vater in der schwarzen lutherischen Kirche als Pfarrer und Missionar gearbeitet hat. Frühe Prägung durch die Erfahrung des Rassismus, aber auch durch Ansätze der interkulturellen Verständigung, ebenso wie die Entwicklung und Veränderung in der Missionsarbeit in den vergangenen 50 Jahren
1999-2012 Pfarrer im Gemeindedienst für Mission und Ökumene in der Region Niederrhein. Vorher 16 Jahre lang Gemeindepfarrer in Duisburg, mit einem kreissynodalen Engagement für Ökumene und Umweltarbeit. 
Im Theologiestudium an verschiedenen Universitäten war ein Studienjahr in Jerusalem besonders prägend. Neben der Geschichte Israels war der Dialog mit dem Judentum und dem Islam ein Schwerpunkt. 
Christian Sandner versteht den christlichen Glauben ganzheitlich. Für ihn gehören Körper und Geist zusammen. Deshalb möchte er einen Beitrag leisten in der Reflexion über das Thema, konkretisiert aber auch in der Gestaltung praktischer Arbeit.

2.Vorstandsvorsitzender Volker Böhm

Evangelischer Pastor (Evangelische Kirche im Rheinland), nach dem Studium in Bonn und Münster Vikariat und die Hilfsdienstzeit im Saarland , seit 2004 Pfarrstelle der Nordeifel (Lammersdorf). Die Evangelische Kirchengemeinde Monschauer Land gehört zum Kirchenkreis Aachen und erstreckt sich über 260 qkm über die Gemeinden Simmerath, Roetgen sowie der Stadt Monschau und Teile von Hürtgenwald und Nideggen.
Durch die Mitarbeit im Ökumeneausschuss bzw. des Partnerschaftsausschusses des Kirchenkreises, der Bugamba seit längerem unterstützt, auf die Arbeit der MMH aufmerksam geworden.
Volker Böhm vertritt die Ansicht, dass christlich motivierte Zusammenarbeit zwischen Menschen verschiedener Kulturen die eine weltweite Kirche Jesu Christi ernstnimmt und den eigenen Erfahrungshorizont bereichert. Volker Böhm ist verheiratet, zwei Kinder in schulpflichtigem Alter.

Kassenwart   Dr.Günter Scherer

Studium der BWL in Karlsruhe, Mannheim, Köln. Berufsschullaufbahn Wuppertal, Düsseldorf, Aachen. Seit 1994 Schulleiter in Aachen. Langjähriger Mitarbeiter Schülerarbeit der SMD. Mitglied des Kreissynodalausschusses für Mission und Entwicklungszusammenarbeit in Aachen.

Jörg Kerner, Schriftführer

Ausbildung als Krankenpfleger, seit 1987 Diakon, arbeitet als Sozialarbeiter in einer inclusiven Grundschule in Templin/Brandenburg. Zusatzausbildungen als Erzieher, Seelsorger (KSA) und Mediator (BM). Verheiratet mit Karen Kerner (Fachärztin für Allgemeinmedizin), vier erwachsene Kinder. Mitarbeit in der Ortsgemeinde der Ev. Landeskirche Brandenburg, langjähriges Mitglied der MMH, 1990-1992 Mitarbeit in Healthcenter der Anglikanischen Diözese von West Tanganyika (DWT) in Shunga / Tanzania.

Vorstandsmitglied Alexandra Hans

Pfarrerin der Kirchengemeinde Wißmar, wurde 1968 in Wuppertal-Elberfeld geboren und studierte in Wuppertal und Göttingen evangelische Theologie. Ihr Vikariat, die praktische Ausbildungsphase, absolvierte die Seelsorgerin in Altwied (Neuwied/Rheinland-Pfalz) und kam im Anschluss als Pastorin im Hilfsdienst nach Rengsdorf, wo sie 1997  ordiniert wurde. Von 1998 bis 2003 wirkte die Theologin als Pastorin im Sonderdienst zur Entlastung des Superintendenten im Kirchenkreis Elberfeld. Im Jahr 2003 wählte das Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde Wißmar Alexandra Hans zur Gemeindepfarrerin. Der 48-Jährige engagiert sich auf kreiskirchlicher Ebene insbesondere für Fragen des Gottesdienstes und für die Ökumene sowie für die kreiskirchlichen internationalen Partnerschaften. 

Vorstand MMS

Vorsitzender Emmanuel Mtiti

Leiter von Medical Mission Support (MMS) in Tanzania. War Koordinator des staatlichen AIDS-Programms in Kigoma/Tanzania bis 1995, Diplom am PHC Institut in Iringa / Zentraltanzania für Community and Primary Health Care. Ausbildung im Bereich International Health Management in Pennsylvania / USA und in den Niederlanden Mangement of Extension. Wird zu Vortägen zum Global Health Council nach Washington eingeladen. Projektleiter von TACARE in Kigoma. Seit 1995 Mitglied der deutschen Medizinischen Missionshilfe (MMH).

 

 

Projektmanager MMS, Gideon Kibambai (Bugamba)
Ausbildung als Medical Assistant, langjährige klinische Ausbildung und Erfahrung in Regierungs- und Missionskrankenhäusern, Weiterbildungskurse auf dem Gebiet der Augenheilkunde, Diplom für Community Development und Primary Health Care am PHC Institut in Iringa / Zentraltanzania . Fortbildungskurse an der Daystar University in Nairobi, seit 1995 Mitglied der deutschen MMH.

 

Dr.Malkam Lugoye (Kalinzi/Mlangala)

Ausbildung als Medical Assistant, langjähriger Mitarbeiter in einem Missionshospital in Kigoma, Aufbaustudium zum Medical Officer, Arbeit bis 2012 als Arzt in einem Flüchtlingslager für Flüchtlinge aus Ruanda und Burundi in der Kigoma Region.